Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
qualitaetsmanagement:audit [2016/11/07 11:18]
support [Audit]
qualitaetsmanagement:audit [2018/01/22 15:59] (aktuell)
Zeile 8: Zeile 8:
 Anmerkung 2 zum Begriff: Ein Audit kann ein internes (Erstparteien-Audit) oder ein externes (Zweitparteien- oder Drittparteien-Audit) Audit sein, und es kann ein kombiniertes Audit oder ein gemeinschaftliches Audit sein.  Anmerkung 2 zum Begriff: Ein Audit kann ein internes (Erstparteien-Audit) oder ein externes (Zweitparteien- oder Drittparteien-Audit) Audit sein, und es kann ein kombiniertes Audit oder ein gemeinschaftliches Audit sein. 
  
-Anmerkung 3 zum Begriff: Interne Audits, manchmal auch „ErstparteienAudits“ genannt, werden von der Organisation selbst oder in ihrem Auftrag für eine Managementbewertung (Management,​ Bewertung) und andere interne Zwecke durchgeführt. Sie können die Grundlage für eine Konformitätserklärung einer Organisation bilden. Die Unabhängigkeit kann durch die Freiheit von Verantwortung für die zu auditierenden Tätigkeiten dargelegt werden. ​+Anmerkung 3 zum Begriff: Interne Audits, manchmal auch „Erstparteien-Audits“ genannt, werden von der Organisation selbst oder in ihrem Auftrag für eine Managementbewertung (Management,​ Bewertung) und andere interne Zwecke durchgeführt. Sie können die Grundlage für eine Konformitätserklärung einer Organisation bilden. Die Unabhängigkeit kann durch die Freiheit von Verantwortung für die zu auditierenden Tätigkeiten dargelegt werden. ​
  
 Anmerkung 4 zum Begriff: Externe Audits schließen ein, was allgemein „Zweit- oder Drittparteien-Audits“ genannt wird. Zweitparteien-Audits werden von Parteien, die ein Interesse an der Organisation haben, z. B. Kunden, oder von Personen in deren Auftrag durchgeführt. Drittparteien-Audits werden von externen unabhängigen Organisationen durchgeführt,​ wie zum Beispiel denjenigen, die eine Registrierung oder Zertifizierung der Konformität bieten, oder durch staatliche Behörden. ​ Anmerkung 4 zum Begriff: Externe Audits schließen ein, was allgemein „Zweit- oder Drittparteien-Audits“ genannt wird. Zweitparteien-Audits werden von Parteien, die ein Interesse an der Organisation haben, z. B. Kunden, oder von Personen in deren Auftrag durchgeführt. Drittparteien-Audits werden von externen unabhängigen Organisationen durchgeführt,​ wie zum Beispiel denjenigen, die eine Registrierung oder Zertifizierung der Konformität bieten, oder durch staatliche Behörden. ​
Zeile 14: Zeile 14:
 Anmerkung 5 zum Begriff: Dieser Begriff stellt eine der gemeinsamen Benennungen und der Basisdefinitionen für ISO-Managementsystemnormen dar, die in ISO/IEC Directives, Part 1, Consolidated ISO Supplement, Anhang SL enthalten sind. Die ursprüngliche Definition und die Anmerkungen zum Begriff wurden geändert, um die Wirkung eines Zirkelbezugs. Anmerkung 5 zum Begriff: Dieser Begriff stellt eine der gemeinsamen Benennungen und der Basisdefinitionen für ISO-Managementsystemnormen dar, die in ISO/IEC Directives, Part 1, Consolidated ISO Supplement, Anhang SL enthalten sind. Die ursprüngliche Definition und die Anmerkungen zum Begriff wurden geändert, um die Wirkung eines Zirkelbezugs.
  
 +
 +
 +== Auditauftraggeber (audit client) ==
 +
 +Organisation oder Person, die ein Audit anfordert [Quelle: ISO 19011:2011, 3.6, geändert - Anmerkung zum Begriff wurde gelöscht] (ISO 9000:2015).
 +
 +
 +== Auditierte Organisation (auditee) == 
 +
 +Organisation,​ die auditiert wird [Quelle: ISO 19011:2011, 3.7] (ISO 9000:2015).