Prüfplanung (inspection planning)

Ziel der Prüfplanung ist nach DIN 55350-11 die Planung der Qualitätsprüfung.

Dies bedeutet nichts weiter, als dass Sie am Ende des Prüfplanungsprozesses einen Prüfplan, also was und wie Sie ein Produkt prüfen möchten (müssen), vorliegen haben. Der Prüfplan basiert auf Prüfspezifikationen und -anweisungen und beinhaltet Informationen über den Ablauf, d. h. Arbeitsplatz, Losmenge, Dynamisierung usw. (siehe Begriffe zur Probennahme).

Um Prüfpläne im SAP anzulegen, müssen Sie sich mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Kataloge
  • Auswahlmengen
  • Stammprüfmerkmale
  • Prüfmethoden
  • Stichprobenverfahren und -pläne
  • Arbeitsplatz
  • und schließlich mit dem Prüfplan selbst.

Obige Aufzählung sollten Sie auch als Aktionsfolge zur Erstellung eines Prüfplans sehen.

>>Weiterbildung Qualitätsbeauftragte/r TÜV<< >>Weiterbildung Qualitätsmanager/in TÜV<<