Zufallsvariable

Die Zufallsvariable ist ein Grundbegriff der Statistik mit folgender Bedeutung: Der Wert einer Zufallsvariablen, z. B. ein Merkmalswert, wird bei der Durchführung eines Versuches ermittelt (siehe Zufallsvorgang). Je nach Art des Versuchs (Experiment, Beobachtung) sind die möglichen Werte der Zufallsvariablen ein einzelner Wert einer Größe (beim Messen), einer Zahl (beim Zählen), eine Ausprägung (bei der Bestimmung eines qualitativen Merkmals) usw. oder auch Paare, Tripel, Quadrupel, n-Tupel solcher Werte. Eine Zufallsvariable, die nur abzählbar viele Werte annehmen kann, heißt „diskrete Zufallsvariable“. Eine Zufallsvariable, die kontinuierliche Werte annehmen kann, heißt „kontinuierliche Zufallsvariable“.

>>Weiterbildung Qualitätsbeauftragte/r TÜV<<>>Weiterbildung Qualitaetsmanager/in TÜV<<