SPS-Technik und IEC-Programmierung


So wie in Privathaushalten heutzutage PCs und Internet nicht mehr wegzudenken sind, geht auch in der Industrie nichts mehr ohne Maschinen, Anlagen oder Roboter. Diese Automatisierungssysteme sind für jedes Unternehmen sehr wichtig, um Produktionsprozesse zuverlässig, sicher, schnell und kostengünstig organisieren zu können.

Den Maschinen, Anlagen und Robotern muss aber „gesagt” werden, was sie wann wie zu tun haben. Dies übernehmen sogenannte Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) und Prozessleitsysteme (PLS). Noch heute arbeiten viele Fachkräfte nur mit den Basissprachen Anweisungsliste (AWL), Kontaktplan (KOP) und Funktionsplan (FUP).

Mit der internationalen Norm IEC 61131-3 wurde eine Vereinheitlichung vorgenommen. So wird heute keine neue speicher­programmierbare Steuerung mehr auf den Markt gebracht, die nicht wenigstens teilweise den IEC-Standard und die modernen Programmiersprachen Funktionsbausteinsprache (FBS), Strukturierter Text (ST) und Ablaufsprache (AS) berücksichtigt.

Diese Kenntnisse und Fähigkeiten über alle Programmiersprachen sind für SPS-Fachkräfte entscheidend, um in ihrem Beruf bestehen und erfolgreich sein zu können. Mit dem Fernlehrgang »SPS-Technik und IEC-Programmierung« können Sie sich als SPS-Fachkraft spezialisieren und haben hervorragende Berufsaussichten.

An wen wendet sich der Lehrgang SPS-Technik und IEC-Programmierung?

Der Lehrgang soll den bestehenden Mangel an qualifizierten Fachkräften im Bereich der Speicherprogrammierbaren Steuerungen und der IEC-Programmierung abhelfen und ist gedacht für

  • alle, die sich auf die Programmierung von Speicherprogrammierbaren Steuerungen spezialisieren oder weiterbilden wollen und mit dieser Tätigkeit Geld verdienen möchten
  • Betriebe und Unternehmen jeder Art, die eigene Mitarbeiter als Fachkraft im Bereich SPS und IEC-Programmierung ausbilden wollen
  • SPS-Programmierer und Ingenieure, die die Vorteile der höheren IEC-Sprachen erlernen wollen
  • jeden, der durch Steigerung seiner Qualifikation eine höhere Wertschätzung an seiner Arbeitsstelle und Einkommensverbesserungen anstrebt oder seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchte

Ausbildungsziel

Erwerb von umfassenden Kenntnissen und Fähigkeiten über Speicherprogrammierbare Steuerungen und die nach IEC definierten Programmiersprachen für den erfolgreichen Einsatz im Beruf.

Die Ausbildungsziele im Einzelnen

  1. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der Speicherprogrammierbaren Steuerungen sowie der Programmierung nach IEC-Norm 61131-3 und lernen die Basissprachen für Verknüpfungssteuerungen Anweisungsliste (AWL), Kontaktplan (KOP) und Funktionsplan (FUP) kennen.
  2. Der Lehrgang vermittelt Ihnen alle Kenntnisse und Fähigkeiten der modernen IEC-Programmiersprachen Funktionsbausteinsprache (FBS) und Strukturierter Text (ST) zur symbolischen Programmierung.
  3. Abschließend lernen Sie die nach IEC-Norm definierte Ablaufsprache (AS) kennen, mit der Ablaufsteuerungen für bestimmte Prozesse – Chargen- und Batchprozesse – programmiert werden.

Vorkenntnisse

Für die Teilnahme an diesem Lehrgang müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Allerdings sollten Sie neben einer abgeschlossenen Schulausbildung mindestens eine technische Berufsausbildung absolvieren oder absolviert haben. Sie sollten mathematisch und naturwissenschaftlich interessiert sowie mit dem Umgang eines Computers und dem Betriebssystem Windows vertraut sein. Außerdem sollten Sie einen herkömmlichen PC mit DVD-Laufwerk, Drucker und Internet-Zugang besitzen.

Dauer und Umfang

Der Lehrgang dauert 9 Monate bei einer wöchentlichen Lern- und Übungszeit von ca. 12 Stunden. Sie können die Studiendauer abkürzen, wenn Ihnen entsprechend mehr Zeit zur Verfügung steht.

Das Lehrmaterial besteht aus insgesamt 9 Lehrbriefen mit durchschnittlich etwa 110 Seiten.

Der Fernlehrgang »SPS-Technik und IEC-Programmierung« umfasst zahlreiche Projekte, die Sie mit CODESYS, STEP 7 und dem TIA-Portal bearbeiten.

Jeder Lehrbrief wird durch eine Reihe von Aufgaben (Hausaufgaben) abgeschlossen, deren Lösungen zur Korrektur und Begutachtung eingesandt werden sollten.

Als E-Book verfügbare Lehrbriefe

Für diesen Lehrgang stehen Ihnen die Lehrbriefe auch als E-Book zur Verfügung.


Software

Die benötigte Software für diesen Lehrgang erhalten Sie komplett mitgeliefert. Sie erhalten zum einen die Software CODESYS. Zum anderen enthält das Lehrmaterial eine komplette STEP 7-Version von Siemens, bestehend aus den Komponenten SIMATIC S7, SIMATIC WinCC flexible und SIMATIC CFC sowie dem TIA-Portal. Diese Programmierwerkzeuge kommen auch in der Industrie hauptsächlich zum Einsatz.

ZFUAbschluss und Zeugnis

Dieser Fernunterrichtslehrgang ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und unter der Nummer 7220810 zugelassen.

Damit wird sichergestellt, dass der Lehrgang den jeweils neuesten Anforderungen gerecht wird und Sie als Teilnehmer das angegebene Ausbildungsziel erreichen können.

Wenn Sie den letzten Lehrbrief Ihres Lehrgangs durchgearbeitet haben, können Sie an einer Abschlussprüfung teilnehmen und dadurch zeigen, dass Sie das Gelernte wirklich beherrschen. Es werden Ihnen dabei Aufgaben aus dem gesamten Themenkreis des Lehrgangs gestellt.

Entsprechend den Ergebnissen der Abschlussprüfung und unter Berücksichtigung der für die Hausaufgaben erteilten Noten wird Ihnen dann das Fachlehrgangszeugnis der Fernschule Weber erteilt, das als Leistungs- und Fortbildungsnachweis dient.

Abschlusszeugnisse unserer Fernschule werden in der Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit als Abschluss eines bekannten privaten Fernlehrinstitutes anerkannt.

Das Abschlusszeugnis zeigt Ihre Kenntnisse und beweist Ihre Fähigkeit zu selbständigem und zielstrebigem Arbeiten.

Lehrplan

Der Lehrgang unterteilt sich in vier Abschnitte. Der erste Teil besteht aus den Lehrbriefen 1 und 2. Er vermittelt Ihnen die Grund­lagen der Speicherprogrammierbaren Steuerungen und der IEC 61131-3. Sie erhalten einen geschichtlichen Einblick über die Entwicklung der Steuerungstechnik und lernen die Programmierwerkzeuge CODESYS sowie STEP 7 inklusive TIA-Portal kennen. Die Themen Datentypen, Programmorganisationseinheiten (POEs) und boolesche Signale schließen diese Einführung ab.

Der zweite Abschnitt des Lehrgangs (Lehrbriefe 3 bis 5) deckt die verschiedenen Programmiersprachen ab. Im Lehrbrief 3 erfahren Sie alles zu den vier Programmiersprachen für Verknüpfungssteuerungen: Funktionsbausteinsprache (FBS), Kontaktplan (KOP), Anweisungsliste (AWL) und Strukturierter Text (ST). Danach erlernen Sie die Erstellung von flexiblen grafischen Oberflächen zur Bedienung und Beobachtung von Prozessen. Die Verarbeitung von nicht booleschen Daten und Texten wird im Lehrbrief 5 ausführlich behandelt.

Der dritte Teil erstreckt sich auf die Lehrbriefe 6 bis 8 und zeigt, wie eine SPS für Aufgaben der Regelung von Anlagen eingesetzt werden kann. Dabei werden die Themen Reglertypen, stationäres Verhalten von Regelkreisen, dynamisches Verhalten und Optimierung von Regelkreisen sowie Regeln mit schaltenden Reglern besprochen.

Lehrbrief 9 als vierter Abschnitt schließt den Fernlehrgang ab. Sie lernen Ablaufsteuerungen und die Programmierung kennen. Zum Einsatz kommen die IEC-Sprache Ablaufsprache (AS), für STEP 7 (Graph 7) und das TIA-Portal (GRAPH) von Siemens.

Für einen genauen Überblick haben wir Ihnen die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Lehrbriefe hier als PDF-Datei zusammen­gestellt:
Pin Inhaltsverzeichnisse der Lehrbriefe.

Probelektion

Unsere Probelektion dieser Fortbildung wird Ihnen zeigen, wie der Lehrgang, für den Sie sich interessieren,

  • aufgebaut ist
  • wie das Lehrmaterial gestaltet ist
  • praktisch durchgeführt wird
  • welches Ziel Sie erreichen können

Pin Hier können Sie in unserer Probelektion blättern. Sie enthält Leseproben aus den Lehrbriefen 2, 4, 6 und 8.

Lehrgangsgebühren und Anmeldung

Für jedermann erschwingliche Lehrgangsgebühren!
Unter Kostengesichtspunkten ist ein Fernstudium anderen Weiterbildungsformen deutlich überlegen.

Einen Fernlehrgang der Fernschule Weber kann sich jeder leisten, ob nun zur beruflichen Fortbildung oder „nur” aus Interesse an der Technik.

Lehrgangsgebühren

SPS-Technik und IEC-Programmierung:  9 Monatsraten zu je EUR 142,-

Unter dem Menüpunkt „Studienförderung” finden Sie Informationen zu den Förderungsmöglichkeiten und zu unseren Sondertarifen.

 

Kostenlose InfosDie Lehrgangsinformationen finden Sie in unserem Studienführer

Alle Infos zu Ihrem Wunsch-Lehrgang und Tipps zum Fernstudium finden Sie in unserem Studienführer.

Jetzt unverbindlich anfordern.

Sofort-AnmeldungDas Anmeldeformular

Sie können jeder­zeit mit Ihrem Wunsch-Lehrgang starten.

Die Studien­anmeldung
finden Sie hier.


Zugelassen durch die ZFU

Alle Fern­unter­richts­lehr­gänge der Fern­schule Weber sind von der Staatlichen Zentral­stelle für Fern­unterricht (ZFU) geprüft und zugelassen.



[ Zum Seitenanfang springen ]