Computertechnik – Service und Reparatur

 
Servicetechniker für Computer ist derzeit kein Lehrberuf. Üblicherweise wurden solche Techniker früher von den Herstellern ausgebildet. Das geschieht zum Teil auch heute noch. Inzwischen gibt es jedoch zahlreiche Hersteller, Importeure oder Großhändler von z. B. No-Name-Produkten, die keinerlei Techniker-Schulung mehr anbieten. Infolge der enormen Zunahme von PCs in allen Bereichen der Wirtschaft und ebenso im privaten Sektor steht die Zahl der gut ausgebildeten Techniker bei weitem nicht mehr im angemessenen Verhältnis zur Anzahl der benutzten Computer. Qualifizierte Computertechniker werden gesucht!

Die Qualifikation Computertechniker kann jeder im Fernstudium erwerben, der Interesse an moderner Technik hat.


An wen wendet sich der Lehrgang Computertechnik?

Das Fernstudium soll dem bestehenden Mangel an Computertechnikern abhelfen und wendet sich an

  • jeden, der Service-Techniker für Computer werden möchte und mit dem Reparieren, Konfigurieren und Installieren von PCs und Peripheriegeräten Geld verdienen will.
  • PC-Fachhändler, Software- und Systemhäuser.
  • Fachverkäufer im Computerhandel, die ihren Service verbessern, ihr Leistungsangebot steigern und ihre Kunden qualifiziert beraten wollen.
  • Betriebe und Unternehmen jeder Art, die Computer einsetzen und durch Ausbildung von Mitarbeitern die Wartung und Erhaltung der Betriebsbereitschaft, sowie die kurzfristige Behebung von Störungen und Ausfällen sicherstellen wollen.
  • Fachleute verwandter Berufsbereiche, wie z. B. Telekommunikation, Fernsehtechnik, Elektronik, Funkmesstechnik, Steuerungstechnik u.a., die sich weiterbilden und die speziellen Kenntnisse der Computertechnik aneignen wollen.
  • Facharbeiter, Angestellte und andere Mitarbeiter in Betrieben, die durch Steigerung ihrer Qualifikation eine höhere Wertschätzung an ihrer Arbeitsstelle und Einkommensverbesserungen anstreben oder ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt allgemein verbessern möchten.

Ausbildungsziel: Service-Techniker für Personalcomputer und Peripherie

Die Ausbildungsziele im Einzelnen

  1. Erwerb von weitreichenden Kenntnissen der modernen Computertechnik und ein tieferes Verständnis für Aufbau und Arbeitsweise von Computern
  2. Erwerb von Grundlagenkenntnissen, um auch mit der künftigen Entwicklung der Technik Schritt zu halten
  3. Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, um Fehlersituationen bei Personalcomputern und Peripheriegeräten beurteilen und in der Praxis beheben zu können
  4. Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, um Personalcomputer, Peripherie, Zubehör und Programme unter Berücksichtigung vorgegebener Anforderungen für den Betrieb in der Praxis und nach Erfordernissen der Zuverlässigkeit beurteilen und auwählen zu können. Dazu gehören ebenso Kenntnisse über die fachgerechte Installation und die Fähigkeit, den weitgehend störungsfreien Betrieb und die schnelle Fehlerbeseitigung zu organisieren

Vorkenntnisse

Der Lehrgang vermittelt die Kenntnisse, die ein Service-Techniker für Personal-Computer und Peripheriegeräte braucht. Um am Fernkurs erfolgreich teilnehmen zu können, sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Es genügt der Haupt­schulabschluss. Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Elektronik und Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC sind von Vorteil.

Was sollten Sie sonst noch mitbringen? Einen gesundem Menschenverstand. Interesse und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien und nicht gerade „zwei linke Hände”.

Sie haben bereits Vorkenntnisse? Verkürztes Fernstudium!

Teilnehmer mit guten fachlichen Vorkenntnissen können das Studium abkürzen.
Die Kenntnisse müssen allerdings in einer kurzen schriftlichen Aufnahmeprüfung nachgewiesen werden. Die Bedingungen und Aufgaben für diese Prüfung finden Sie hier: Vorkenntnissprüfung für Fortgeschrittene. Auf Anforderung senden wir Ihnen die Vorkenntnisprüfung auch gerne zu.


Dauer und Umfang

Der Lehrgang dauert 18 Monate bei einer wöchentlichen Lern- und Übungszeit von etwa 10 bis 12 Stunden. Sie können die Studiendauer abkürzen, wenn Ihnen entsprechend mehr Zeit zur Verfügung steht.

Das komplette Lehrmaterial besteht aus:

18 Lehrbriefe, ca. 1 800 Seiten

6 Begleithefte, ca. 1 900 Seiten
1 Ausrüstungsübersicht

Fehlersuch-Handbuch
Fehlersuche, Erkennung und Behebung, ca. 1 000 Seiten

Jeder Lehrbrief wird durch eine Reihe von Aufgaben abgeschlossen, deren Lösungen zur Korrektur und Begutachtung eingesandt werden sollten.

Als E-Book verfügbare Lehrbriefe

Für diesen Lehrgang stehen Ihnen die Lehrbriefe auch als E-Book zur Verfügung.


Das Lehrgangsmaterial umfasst auch Diagnose-Software und -Hardware, die auch im späteren Einsatz nützlich sein werden.

ZFUAbschluss und Zeugnis

Dieser Fernunterrichtslehrgang ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und unter der Nummer 643694 zugelassen.

Damit wird sichergestellt, dass der Lehrgang den jeweils neuesten Anforderungen gerecht wird und Sie als Teilnehmer das angegebene Ausbildungsziel erreichen können.

Wenn Sie den letzten Lehrbrief Ihres Lehrgangs durchgearbeitet haben, können Sie an einer Abschlussprüfung teilnehmen und dadurch zeigen, dass Sie das Gelernte wirklich beherrschen. Es werden Ihnen dabei Aufgaben aus dem gesamten Themenkreis des Lehrgangs gestellt.

Entsprechend den Ergebnissen der Abschlussprüfung und unter Berücksichtigung der für die Hausaufgaben erteilten Noten wird Ihnen dann das Fachlehrgangszeugnis der Fernschule Weber erteilt, das als Leistungs- und Fortbildungsnachweis dient.

Abschlusszeugnisse unserer Fernschule werden in der Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit als Abschluss eines bekannten privaten Fernlehrinstitutes anerkannt.

Das Abschlusszeugnis zeigt Ihre Kenntnisse und beweist Ihre Fähigkeit zu selbständigem und zielstrebigem Arbeiten.

Lehrplan

Der Lehrgang vermittelt nicht nur theoretische Grundlagen, sondern auch die Reparatur- und Service-Praxis kommt nicht zu kurz. Dabei geht es nicht nur um den PC in allen seinen Varianten, sondern ebenso um Peripherie vom Drucker und Monitor bis zu CD-ROM- und DVD-System.

Bevor Sie allerdings mit der Wartung und dem Service von PCs und Peripheriegeräten beginnen können, müssen Sie – wie in jedem anderen Fach auch – sich erst einmal Grundlagenwissen aneignen. Deshalb stehen in den ersten Lehrbriefen die theoretischen Grundlagen im Vordergrund.

Mit diesem Lehrgang – dem bislang einzigen dieser Art im deutschsprachigen Raum – wollen wir zum einen ein der Berufsausbildung (z. B. Fernsehtechniker, Industrieelektroniker usw.) durchaus vergleichbares Niveau anbieten. Zum anderen wollen wir den verschiedenartigen Interessen gerecht werden. Der eine will möglicherweise PC-Installationen betreuen, aber keineswegs in der Hardware alles genauer nachmessen. Ein anderer ist hingegen gerade daran interessiert und sieht in kniffligen Reparaturen eine gute Geschäftsgelegenheit.

Unser Ziel: Viel Informationen bringen, damit Sie eine Grundlage zum Auswählen und Beurteilen haben und für die Wartung und den Service gut gerüstet sind. Darüber hinaus wollen wir Ihnen ein Lehr- und Nachschlagewerk bieten, das es in dieser Ausführlichkeit nicht zu kaufen gibt. Es ist genau auf die PC-Technik abgestimmt und enthält aktuelles Datenmaterial sowie eine Vielzahl von Praxishinweisen.

Für einen genauen Überblick haben wir Ihnen die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Lehrbriefe, der umfangreichen Begleithefte, der Ausrüstungsübersicht und des Fehlersuch-Handbuchs hier als PDF-Datei zusammengestellt:
Pin Inhaltsverzeichnisse der Lehrbriefe und des Begleitmaterials.


Probelektion

Unsere Probelektion dieser Fortbildung wird Ihnen zeigen, wie der Lehrgang, für den Sie sich interessieren,

  • aufgebaut ist
  • wie das Lehrmaterial gestaltet ist
  • praktisch durchgeführt wird
  • welches Ziel Sie erreichen können

Hier können Sie in unserer Probelektion blättern. Sie enthält Leseproben aus den Lehrbriefen 1, 2, 4, 5 und dem ersten Teil des Fehler­suchhandbuchs:
Pin Probelektion Computertechnik – Service und Reparatur.


Lehrgangsgebühren und Anmeldung

Für jedermann erschwingliche Lehrgangsgebühren!
Unter Kostengesichtspunkten ist ein Fernstudium anderen Weiterbildungsformen deutlich überlegen.

Einen Fernlehrgang der Fernschule Weber kann sich jeder leisten, ob nun zur beruflichen Fortbildung oder „nur” aus Interesse an der Technik.

Lehrgangsgebühren

Computertechnik – Service und Reparatur (mit Hard- und Software *): 18 Monatsraten zu je EUR 96,-
Computertechnik – Service und Reparatur (ohne Hardware, mit Software): 18 Monatsraten zu je EUR 86,-

*: Die Hardware: PCI-Diagnoseadapter, PC Tool Kit. Die Software: PC-Diagnoseprogramm, Elektronik-Rechensoftware.

Unter dem Menüpunkt „Studienförderung” finden Sie Informationen zu den Förderungsmöglichkeiten und zu unseren Sondertarifen.

 

Kostenlose InfosDie Lehrgangsinformationen finden Sie in unserem Studienführer

Alle Infos zu Ihrem Wunsch-Lehrgang und Tipps zum Fernstudium finden Sie in unserem Studienführer.

Jetzt unverbindlich anfordern.

Sofort-AnmeldungDas Anmeldeformular

Sie können jeder­zeit mit Ihrem Wunsch-Lehrgang starten.

Die Studien­anmeldung
finden Sie hier.


Zugelassen durch die ZFU

Alle Fern­unter­richts­lehr­gänge der Fern­schule Weber sind von der Staatlichen Zentral­stelle für Fern­unterricht (ZFU) geprüft und zugelassen.



[ Zum Seitenanfang springen ]