Grundlagen der Informatik


Durch die Verbreitung des Computers hat heute fast jeder mit der Informatik zu tun; sie ist eine Querschnittsdisziplin geworden. So sind z. B. medizinische Neuerungen wie der Herzschrittmacher erst durch die Informatik möglich geworden. Die Auswertung und Vorhersage des Wetters ist nur durch das Sammeln von meteorologischen Daten per Computer denkbar. Ganze Arbeitsmethoden haben sich unter dem Einfluss der Informatik in der Wirtschaft verändert. In der Entwicklung von neuen Produkten wie z. B. bei Flugzeugen oder Autos können heute schon Tests durchgeführt werden, obwohl sie physisch noch gar nicht existieren.

An wen wendet sich der Lehrgang Grundlagen der Informatik?

Der Lehrgang soll den bestehenden Mangel an qualifizierten IT-Fachkräften abhelfen und ist gedacht für

  • alle, die sich auf eine Tätigkeit als IT-Fachkraft spezialisieren wollen und mit dieser Tätigkeit Geld verdienen möchten
  • kaufmännische oder technische Mitarbeiter, die den Einstieg in die IT suchen
  • Betriebe jeder Art, die IT-Personal dringend benötigen und die durch die Ausbildung eigener Mitarbeiter die Umsetzung von Aufgaben im EDV-Bereich sicherstellen wollen
  • IT-Spezialisten, die ihre Kenntnisse über die Informatik verbessern und vervollständigen wollen
  • Fachleute verwandter Berufsbereiche, wie z. B. Internet, Telekommunikation etc., die sich weiterbilden und die speziellen Kenntnisse über die Informatik aneignen wollen
  • alle, die eine Zusatzqualifikation anstreben, um sich im Bereich Informatik selbständig zu machen und dann Unternehmen und Behörden bei IT-Projekten kompetent beraten zu können
  • jeder, der durch die Weiterqualifizierung eine höhere Wertschätzung an seiner Arbeitsstelle und Einkommensverbesserungen anstrebt oder seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchte

Ausbildungsziel

Der Lehrgang hat den Zweck, Ihnen umfassend alle wichtigen Grundlagen der Informatik zu vermitteln, damit Sie später erfolgreich eine Tätigkeit im IT-Bereich eines Unternehmens oder einer Behörde ausführen können.

Die Ausbildungsziele im Einzelnen

  1. Durch den Lehrgang erhalten Sie die technische Basis für Ihre IT-Laufbahn. Sie lernen umfassend die Systematik der Programmierung und Programmiersprachen sowie die Grundarchitektur und Arbeitsweise von Rechnersystemen kennen.
  2. Die Planung, Realisierung und Controlling von IT-Projekten stellt für Sie nach Abschluss des Lehrgangs kein Problem mehr da.
  3. Nach erfolgreicher Beendigung der Qualifikation verfügen Sie über ein breites Basiswissen zum Thema Netzwerktechnik inklusive den verschiedenen Netzwerkprotokollen wie z. B. TCP/IP und Netzwerkkomponenten wie z. B. Switch, Router oder Hub.
  4. Der Lehrgang vermittelt Ihnen alle Kenntnisse über das Suchen und Sortieren von Daten sowie die Planung und den Entwurf von Datenbanken.
  5. Abschließend bekommen Sie einen umfangreichen Einblick in die Thematik IT-Security, Erarbeitung und Umsetzung von IT-Sicherheitskonzepten.

Vorkenntnisse

Der Lehrgang vermittelt die grundlegenden Informatik-Kenntnisse, die Sie für Ihre spätere Tätigkeit im Berufsleben brauchen. Für die Teilnahme an diesem Lehrgang müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Allerdings sollten Sie neben technischem Interesse und Verständnis gewisse Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer und dem Betriebssystem Windows haben. Grundkenntnisse der englischen Sprache sind ebenfalls von Vorteil.

Was sollten Sie sonst noch mitbringen? Einen gesunden Menschenverstand. Interesse und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien. Da es sich um einen Praxis-Lehrgang handelt, sollten Sie einen herkömmlichen PC mit Drucker und Internet-Zugang besitzen.

Dauer und Umfang

Der Lehrgang dauert 12 Monate bei einer wöchentlichen Lern- und Übungszeit von ca. 10 Stunden. Sie können die Studiendauer abkürzen, wenn Ihnen entsprechend mehr Zeit zur Verfügung steht.

Das Lehrmaterial besteht aus insgesamt 12 Lehrbriefen mit durchschnittlich etwa 100 Seiten.

Jeder Lehrbrief wird durch eine Reihe von Aufgaben (Hausaufgaben) abgeschlossen, deren Lösungen zur Korrektur und Begutachtung eingesandt werden sollten.

Als E-Book verfügbare Lehrbriefe

Für diesen Lehrgang stehen Ihnen die Lehrbriefe auch als E-Book zur Verfügung.


Testnetz

Ab Lehrbrief 5 werden praktische Übungen und Hausaufgaben in einem Testnetzwerk angeboten. Sie können sich bequem von Ihrem PC per Internetverbindung in das Testnetz einwählen, das speziell für den Fernlehrgang „Grundlagen der Informatik” eingerichtet worden ist. Dadurch werden Sie optimal und umfangreich auf die spätere berufliche Praxis vorbereitet.


ZFUAbschluss und Zeugnis

Dieser Fernunterrichtslehrgang ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und unter der Nummer 7181008 zugelassen.

Damit wird sichergestellt, dass der Lehrgang den jeweils neuesten Anforderungen gerecht wird und Sie als Teilnehmer das angegebene Ausbildungsziel erreichen können.

Wenn Sie den letzten Lehrbrief Ihres Lehrgangs durchgearbeitet haben, können Sie an einer Abschlussprüfung teilnehmen und dadurch zeigen, dass Sie das Gelernte wirklich beherrschen. Sie werden dabei ein Projekt bearbeiten, das den gesamten Themenkreis des Lehrgangs abdeckt.

Entsprechend den Ergebnissen der Abschlussprüfung und unter Berücksichtigung der für die Hausaufgaben erteilten Noten wird Ihnen dann das Fachlehrgangszeugnis der Fernschule Weber erteilt, das als Leistungs- und Fortbildungsnachweis dient.

Abschlusszeugnisse unserer Fernschule werden in der Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit als Abschluss eines bekannten privaten Fernlehrinstitutes anerkannt.

Das Abschlusszeugnis zeigt Ihre Kenntnisse und beweist Ihre Fähigkeit zu selbständigem und zielstrebigem Arbeiten.


Lehrplan

Neben einem geschichtlichen Überblick legt Lehrbrief 1 die technische Basis für den späteren Lehrstoff. Den Aufbau und die Arbeitsweise der Softwareprogrammierung lernen Sie am Beispiel der Programmiersprache Pascal kennen (Lehrbrief 2). Lehrbrief 3 vermittelt Ihnen die Architektur von Rechnern, sprich die grundlegenden Architekturen und Funktionsweisen von Prozessoren, Speichern, Bus-Systemen und I/O-Systemen.

Der nächste Themenabschnitt (Lehrbriefe 4 und 5) befasst sich mit dem IT-Projektmanagement. Neben der Projektorganisation und dem Projektablauf werden auch verschiedene Planungswerkzeuge vorgestellt.

Ein wichtiger Bereich in der Informatik ist die Vernetzung von IT-Geräten. Die Lehrbriefe 6 und 7 vermitteln Ihnen alle wichtigen Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnik wie z. B. über Topologien, Kabel- und Steckertypen, Router, Switche, Ethernet sowie das Protokoll IP mit verschiedenen Diensten.

Lehrbrief 8 befasst sich mit der Datenorganisation. Dieser Abschnitt ist besonders für eine effiziente Softwareerstellung wichtig, damit eine Anwendung schnell abläuft und z. B. bestimmte Daten sucht und zur Verfügung stellt.

Immer, wenn eine bestimmte Menge an Daten gespeichert werden soll, kommt eine Datenbank zum Einsatz. Lehrbrief 9 behandelt den Aufbau, den Entwurf, die Erstellung von Datenbanken und SQL, die Abfragesprache für Datenbanken.

Die Sicherheit in IT-Systemen wird im darauf folgenden Abschnitt erläutert (Lehrbriefe 10 und 11). Sie lernen sicherheitsrelevante Objekte, Gefahrenquellen und verschiedene Sicherheitsmaßnahmen kennen. Der Lehrgang endet mit einer betreuten Abschlussarbeit, die Ihnen gleichzeitig vermittelt, ein themenübergreifendes Projekt zu bearbeiten und erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Für einen genauen Überblick haben wir Ihnen die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Lehrbriefe hier als PDF-Datei zusammengestellt:
Pin Inhaltsverzeichnisse der Lehrbriefe.

Probelektion

Unsere Probelektion dieser Fortbildung wird Ihnen zeigen, wie der Lehrgang, für den Sie sich interessieren,

  • aufgebaut ist
  • wie das Lehrmaterial gestaltet ist
  • praktisch durchgeführt wird
  • welches Ziel Sie erreichen können

Pin Hier können Sie in unserer Probelektion blättern. Sie enthält Leseproben aus den Lehrbriefen 1, 3, 4, 5, 8, 9 und 11.

Lehrgangsgebühren und Anmeldung

Für jedermann erschwingliche Lehrgangsgebühren!
Unter Kostengesichtspunkten ist ein Fernstudium anderen Weiterbildungsformen deutlich überlegen.

Einen Fernlehrgang der Fernschule Weber kann sich jeder leisten, ob nun zur beruflichen Fortbildung oder „nur” aus Interesse an der Technik.

Lehrgangsgebühren

Grundlagen der Informatik:  12 Monatsraten zu je EUR 132,-

Unter dem Menüpunkt „Studienförderung” finden Sie Informationen zu den Förderungsmöglichkeiten und zu unseren Sondertarifen.

 

Kostenlose InfosDie Lehrgangsinformationen finden Sie in unserem Studienführer

Alle Infos zu Ihrem Wunsch-Lehrgang und Tipps zum Fernstudium finden Sie in unserem Studienführer.

Jetzt unverbindlich anfordern.

Sofort-AnmeldungDas Anmeldeformular

Sie können jeder­zeit mit Ihrem Wunsch-Lehrgang starten.

Die Studien­anmeldung
finden Sie hier.


Zugelassen durch die ZFU

Alle Fern­unter­richts­lehr­gänge der Fern­schule Weber sind von der Staatlichen Zentral­stelle für Fern­unterricht (ZFU) geprüft und zugelassen.



[ Zum Seitenanfang springen ]